ASTRA - Schwerverkehrskontrollzentrum in Giornico

Kanton Tessin, Schweiz

Neubau eines Schwerverkehrskontrollzentrums für 300 Fahrzeuge und einer Raststätte mit neuem Autobahnanschluss.

Projekt

Auf dem Gelände der stillgelegten Monteforno-Stahlwerke bei Giornico TI wird ein Schwerverkehrskontrollzentrum für die südliche Zufahrt zum Gotthard-Strassentunnel gebaut.
Ferner wird eine Raststätte für Fernfahrer realisiert und Giornico mit einem neuen Autobahnanschluss an das Nationalstrassennetz angebunden. Das neue Zentrum ist notwendig, um die Sicherheitsstandards von Fernfahrern im internationalen Transitverkehr zu gewährleisten sowie die Einhaltung der Fahr- und Ladungskonformität zu kontrollieren. Es wird neu auch ein Parkfeld für die Unterbringung von Schwerlastwagen im Falle von Strassensperren und Nachtfahrverboten zur Verfügung stehen.
Das Projekt umfasst auch eine umfassende Sanierung des, durch Jahrzehnte früherer industrieller Nutzung, kontaminierten Geländes.

Technische Daten

  • Infrastruktur der Zuflusssteuerung des Schwerverkehrs: max. 3.000 Fahrzeugen pro Tag / 1 Fahrzeug fährt alle 60 Sekunden in das Zentrum ein
  • Eingriffsbereich: ca. 300'000 m2
  • Parkfläche für schwere Nutzfahrzeuge - Betonboden: ca. 70.000 m2
  • Neuer Autobahnanschluss
  • Neue Strassenflächen: ca. 8'000 m
  • 2 neue Autobahnunterführungen
  • 1 neue Zufahrtsbrücke
  • 1 neuer Kreisel mit einem Durchmesser von ca. 50 m
  • 1 Strassenabwasser-Behandlungsanlage (SABA) für die Wasseraufbereitung: 1'800m2/2'500m3

Baukosten

Ca. CHF 130'000’000

Zeitraum

2016 - 2021

Auftraggeber

Bundesamt für Strassen ASTRA, Bellinzona (CH)

Ingenieursleistungen

  • Machbarkeitsstudie 2005
  • Bauprojekt (GP) und Auflageprojekt 2008
  • Projektierung in allen Phasen 2011-2021

Datum: 16.04.2019

Fachgebiete

Transport & mobility Environment & water Energy & Power Urban development & life science Measurement & survey

Fachgebiete

Transport & mobility Environment & water Energy & Power Urban development & life science Measurement & survey