Anschluss Gisikon-Root, Luzern

Umgestaltung und Erneuerung N14

Pini Swiss Zürich ist bei der Umgestaltung und Erneuerung N14-Anschluss Gisikon-Root im Kanton Luzern in der Planung massgeblich beteiligt.

Der Anschluss besteht aus einem zweiblättrigen Kleeblatt, welches die Autobahn über drei lichtsignalgesteuerte Verkehrsknoten an das Kantonsstrassennetz anbindet.

Pini Swiss Zürich ist für die Instandsetzung und Ertüchtigung der bestehenden Kunstbauten verantwortlich. Dies beinhaltet die Überführung über die Autobahn, die Brücke Reuss, die Überführung SBB und 4 Nebenbauwerke.

Bei der Brücke Reuss werden die beiden bisherigen Zwillingsbrücken zu einer einzigen zusammengeschlossen und mittels Überbeton verstärkt. Die Auflager, die Fahrbahnübergänge, die Konsolköpfe, die Leitschranken, das Entwässerungssystem, die Abdichtung und der Belag werden ersetzt.

Wegen der Anforderungen als Ausnahmetransportroute wird die Überführung über die Autobahn mittels CFK Lamellen verstärkt. Die bestehenden Auflager werden instandgesetzt und die Mittelpfeiler mittels Aufbeton überprofiliert, dagegen werden Fahrbahnübergänge, die Konsolköpfe, die Leitschranken, das Entwässerungssystem, die Abdichtung und Belag abgebrochen und neugebaut.

Die Überführung SBB wird nur lokal instandgesetzt.

Die Bauarbeiten werden in 3 Bauphasen und unter Verkehr ausgeführt.

Datum: 20.07.2020

Verwandte Seiten

Pini Group Direktion

Verwandte Seiten

Pini Group Direktion